Jugend

GRÜNE Forderungen

  • flächendeckende Jugendräume und mobile Angebote in ländlichen Regionen
  • Kommunen müssen gesetzlich verpflichtet werden, Kinder und Jugendliche in Entscheidungen, die sie berühren, gerecht und auf Augenhöhe einzubinden
  • Hilfe für Kommunen und Jugendliche bei der Errichtung eines Jugendparlaments
  • Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre

 

  • Schutz der Kinder und Jugendlichen vor sexueller und häuslicher Gewalt
  • flächendeckende Kinderschutzdienste und Traumaambulanzen für Kinder und Jugendliche
  • Ausbau spezialisierter Fachberatungsstellen und Zusammenarbeit mit Schwerpunktstaatsanwaltschaften

Hört uns jemand?

Kinder und Jugendliche haben vielfach gezeigt, dass sie eine Meinung haben und dafür einstehen können. Demnach müssen wir ihnen Teilhabe in der Politik garantieren.

Interessen und Fähigkeiten stärken

Das derzeitige Notensystem ist zur Entwicklung und Förderung eigener Interessen ungeeignet. Schüler*innen sollten individuell nach Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert werden, statt einheitlich bewertet zu werden.

Reformen und Transformationen

Unser Bildungssystem ist reif für Veränderungen, Anpassungen und einer umfänglichen Reform. 

Johannes Wild [-cartcount]